Über David Burke Kitchen

Für die Kenner ihrer Cuisine serviert David Burke Kitchen ebenso gesundes wie auch herzhaftes amerikanisches Essen mit Zutaten aus der örtlichen Umgebung, und kredenzt in dem kreativen und skurrilen Stil, der Burkes Markenzeichen ist. Das Interieur der David Burke Kitchen wurde vom Gewinner des James Beard Award gestaltet, Thomas Schlesser. Seine Inspirationen bezog er dabei aus der Nachbarschaft und es gelang ihm, die kühle, industrielle Einfachheit der geräumigen Lofts von Soho mit der rustikalen Wärme einer ländlichen Wohnung zu verbinden.

Die Räume des Restaurants, die sich auf mehreren Ebenen befinden, bieten verschiedene Möglichkeiten, Burkes verspieltes Menü zu genießen. Die Treehouse Bar, die direkt auf die Grand Street herabschaut, bietet einen Blick aus der Vogelperspektive auf das geschäftige Treiben unten auf der Straße und lädt den Gast ein, liebevoll per Hand hergestellte Cocktails mit Verzierungen wie Hibiskusblüten und Beef Jerky (Dörrfleisch) zu genießen und sich dazu an einer Auswahl an Snacks gütlich zu tun, wie zum Beispiel Maple Bacon Dates (Datteln mit Ahornschinken) und Gläsern mit unter anderem dem Tomato, Eggplant und Ricotta Trifle (ein Dessert aus Tomaten, Auberginen und Ricottakäse), serviert mit frisch zubereiteten Crostini (kleine Toasts).

Der jahreszeitliche Außengarten, ein echter Kräutergarten, der David Burke Garden, erlaubt es den Gästen, Burkes Cuisine mitten im Herzen der Innenstadt von New York in einem richtigen Garten zu genießen. Dabei kann man sich besonders bei warmem Wetter an der Frischluft-Bar zu eisgekühlten Suppen, Burgern, Hummerbrötchen und Eiskrem-Sandwiches an launischen Cocktails, von der Sonne geküssten Eistees und gefrorenen Getränken erfreuen.

[LESS]